Vermögensaufbau clever Starten

Clever Starten, Ziele setzen, Vermögensaufbau vorbereiten - das steigert die Motivation

Gehe zielstrebig vor und lasse dich mit ein paar Tipps motivieren
Denke nach und schreibe deine finanziellen Ziele auf um Vermögen aufzubauen. Das wird dich motivieren und diese Motivation ist dein persönliches Mittel dich diszipliniert deiner selbst gesteckten Aufgabe zum Vermögensaufbau bleiben.
Disziplin und Vorbereitung gehören zum Vermögensaufbau dazu und sie können clever starten
Bereiten Sie den Vermögensaufbau vor und planen Sie ihre Geldanlage und die Investition in Sachwerte. So starten Sie clever um Vermögen aufzubauen und anzulegen.

FOTO: firmbee – Unsplash

Vorbereitungen sind wichtig für den Vermögensaufbau

Damit du in der folgenden Zeit deine gesteckten Ziele nicht aus den Augen verlierst, solltest du die Ziele weiter verinnerlichen. Je mehr du zu deinen persönlichen Plan verinnerlichst, darüber nachdenkst und weitere Maßnahmen aufschreibst die im Laufe der Zeit umgesetzt werden sollen, wird deine eigene Motivation gestärkt. Ziele und deine zukünftige finanzielle Freiheit geben ein immer stärkeres Bild zum Vermögensaufbau ab und du bleibst am Ball.

Ein paar Stunden im Monat über deine Strategie und deine Vorgehensweise nachzudenken und Vorbereitungen zu treffen ist ein sehr wirkungsvoller Motivator.

Hinterfrage dich selbst, wie du dein Nettoeinkommen erhöhen  um weiteres Einkommen, also ein passives Einkommen erwirtschaften kannst. Ist es möglich dein Nettoeinkommen zu erhöhen durch einen Nebenjob Einnahmen zu generieren? Oder kannst Du deine Ausgaben senken, damit dir mehr Geld für die Vermögensbildung zur Verfügung steht und Kapital zur Investition bereitgestellt werden kann.

Sofern Du noch nicht schuldenfrei bist, ob Hauskredite oder Konsumschulden. Versuche diese diszipliniert zurück zu zahlen. Mache keine neuen Konsumschulden. Solltest du bereits ein Budget haben um etwas sparen zu können, umso besser.


Extra Tipp:

Konsumschulden bei diversen Anbietern. Wenn es möglich sein sollte, dass dir etwas mehr Geld zur Rückzahlung zur Verfügung steht, tilge immer erst den kleinsten Konsumentenkredit vorzeitig. So steht dir im Laufe der Zeit mehr Geld zur Verfügung, das du nach deinen Wünschen zielgerichtet einsetzen kannst.

Wenn möglich mach dich frei von Schulden, (Hauskredite auf Grund der Volumina und der niedrigen Zinsen ausgeschlossen- Tilgungen können als Vermögensaufbau gelten). Damit du wirklich gute Startchancen hast versuche diszipliniert deine Schulden loszuwerden und hole dann richtig was Gutes für Dich durch deine regelmäßigen Ersparnisse heraus und beginne mit dem Vermögensaufbau.

Mit dem Aufbau einer kleinen Notreserve kannst Du auf unerwartete finanzielle Situationen reagieren, ohne dein Ziel, den Vermögensaufbau voranzutreiben, aus den Augen zu verlieren.

Mach dir bewusst was Du erreichen willst und überprüfe deine Ziele. Setzte nachdem Erreichen der Teilziele deinen Plan zum Vermögensaufbau fort. Kontrolliere deine Planungen und korrigiere diese notfalls, denn auch die Lebenssituationen ändern sich.

Clever starten – Ziele erreichen – weiterbilden

Tipps zum Haushaltsbuch führen um den Vermögensaufbau voranzutreiben

1.Tipp: Haushaltsbuch führen – Ordne deine Finanzen und schaffe dir einen Überblick

Weist Du eigentlich was am Monatsende von deinem Einkommen übrig bleibt? Nein, dann sollte der erste Schritt sein, dir ein Haushaltsbuch zuzulegen und dieses auch tatsächlich führen. Dadurch erfährst Du wertvolles über deinen Start, dein bildlich vorgeführtes Konsumverhalten. Starte also mit einem Haushaltsbuch!

Damit der Vermögensaufbau gelingt ist der Überblick sehr wichtig. Dieses ist in der ersten Phase genau die Thematik, ein paar Stunden im Monat über den Weg des Vermögensaufbaus nachzudenken. Führe es nicht nur einen Monat, möglichst sogar über ein Jahr und darüber hinaus um das eigene persönliche Verhalten bei der Geldausgabe zu erlangen und über den Strategieerfolg zu sinnieren.

Nutze für das Haushaltsbuch Bleistift und Papier oder führe das Haushaltsbuch digital mit einer App auf dem Tablett oder Mobilfone. Es zeigt die genau an, wieviel zur Verfügung steht oder dass du Kosten senken musst und wieviel du sparen kannst. Kannst Du beispielsweise Abbuchungen von irgendwelchen Abonnenten kündigen? Hann man Versicherungen reduziere, Brauch ich den „Mercedes oder den Golf“ in meiner Absicherung, denn Absicherung kostet Geld. Also spare um zu einem Vermögen zu kommen. Schaue dir dein Haushaltsbuch genau an.


Auch das Thema konsumschulden kann im Haushaltsbuch analysiert werden. Wenn du deine Ausgaben im Blick hast, Kosten reduzieren konntest, ist es vielleicht möglich die Schulden vorzeitig zurück zu zahlen. So sparst Du zusätzlich hohe Zinsausgaben.

2. Tipp: Höhere Renditen bleiben bei dir aber

Regelmäßiges sparen, also einen festen Betrag zu sparen, hat mir stets geholfen andere Renditeperspektiven zu eröffnen. So nimmt der Vermögensaufbau Form an und deine Rendite erhöht sich stetig, weil du mehr Chancen zur Geldanlage hast. Wenn du dein Haushaltsbuch analysierst und stellst fest, dass du mehr Geld zur Verfügung hast stelle die die Frage: Was fange ich mit dem zur Seite gelegten Geld an?

Durch den aktuellen Trend der negativen Zinsen stellt der Kapitalmarkt für dich eine Alternative dar. Denn mit einem verzinslichen Girokonto, Tagesgeld, Sparkonto oder Festgeldkonto kannst du im Moment nicht punkten. Die Notfallreserve soll natürlich weiterhin stets liquide auf einem dieser Konten gehalten werden für Dinge, die im Alltagsleben reparaturbedürftig werden.

Den deiner Notfallreserve überschießenden Betrag kannst Du auf dem Kapitalmarkt anlegen, in deinen Vermögensaufbau investieren und zum Beispiel an den Börsen und Handelsplätzen zu einem höheren Wertzuwachs gelangen. Mit einer langfristigen Strategie kannst du höhere Renditen erzielen. Es kann zu Wertschwankungen (Kursschwankungen) kommen. Diese sollte man jedoch aushalten können. Verschenke keine Rendite, Investiere Kapital und denke langfristig.

3. Tipp: Risikostreuung das A und O deines Vermögensaufbaus

Hast du die ersten Schritte mit deinem Haushaltsbuch vollzogen und jetzt ausreichen Überblich über deine Finanzen hast, diese geordnet und analysiert hast, bist du bereit zu einer Überlegung, deinen Vermögensaufbau zu starten. Wir sprachen im vorhergehenden Text über Aktien, denn an Aktien kommt man nicht vorbei. Es ist jedoch ratsam nicht alles auf eine Karte zu setzen. Das Risiko muss auf verschiedene Titel gestreut werden. Zur Risikostreuung gibt es jedoch Alternativen um zielgerichtet und kostengünstig zu investieren.

Wie erreiche ich beispielhaft eine breite Risikostreuung?
Mein Kapital kann ich beispielsweise in ETFs (börsengehandelte Fonds oder der englische Begriff: Exchange trades Funds) investieren. Der Inhalt dieser ETFs beinhaltet in der Regel viele Titel und somit erreichst Du mit einem regelmäßigen Sparbeitrag oder Einmalanlage eine große Risikostreuung. Die ETFs kannst Du selbst aussuchen, günstig bei einem Broker (Depotbank) ein Konto eröffnen und ETFs kaufen oder je nach Kapitalvolumen einen Vermögensverwalter beauftragen, der beispielsweise dein Portfolio verwaltet und gegen eine Verwaltungsgebühr dein Portfolio aus ETFs zusammenstellt.

Es bleibt die unbenommen auch selbst in Einzelaktien deinen Vermögensaufbau voranzutreiben, wenn man sich spezialisiert und Erfahrungen und Kenntnisse sammelt.

4. Tipp: Denke langfristig bei deiner Vermögensanlage

Das geht nicht von heute auf morgen aber etwas längerfristig beim Vermögensaufbai zu denken zahlt sich aus. Planung, Durchführung, Organisation und Entscheidungen sind erforderlich. Außerdem können an den Handelsplätzen für Wertpapiere Kursschwankungen entstehen. Kurzfristige jährliches in Jahreszeitabschnitten Denken können bei Investitionen zu unpassenden Ergebnissen führen.

Bei langfristig geplanten und durchgeführten Investitionen wird das Risiko in der Regel geringer, es sinkt sogar durch die Anlagedauer, weil du den Zeitpunkt deiner Renditemitnahme bestimmen kannst. Außerdem kommt die bei Langfristigen Anlagen der Zinseszinseffekt bei Anleihen oder der Cost Average Effekt bei Aktienbasierten Investments zugute. Je mehr Zeit du deiner Kapitalanlage gibst, je besser kann es wachsen und dein Erfolg wird höher.
Je früher du in deinem Leben mit dem Sparen und investieren beginnst, umso höhersteigt dein Profit durch den Zinsesszinseffekt oder dem Cost Average Effekt. Je mehr du deine jährlichen Erträge investierst und stetige Sparbeiträge leistest, je stärker werden diese Effekte.

Erklärung Zinseszinseffekt
Zinsen, die ausgeschüttet und wieder angelegt werden, bzw. Ausschüttungen von Fonds oder bei Akten, Wiederanlage der Dividende
Erklärung Cost Average Effekt – Durchschnittskosteneffekt
Mit der regelmäßigen Anlage, zum Beispiel Anlage per Dauerauftrag, schalltest Du das Markttiming aus. Bei steigenden Kursen erhältst du für den gleichen Betrag weniger Anteile an ETFs, bei sinken Kursen erhältst Du mehr Anteile an ETFs für deinen fixen Anlagebetrag.

5. Tipp: Regelmäßig Vermögen aufbauen ist sehr wichtig
Wie du es erkennen konntest dauert es etwas den Vermögensaufbau voranzutreiben, es ist kein kurzfristiges Projekt. Also nicht nur einmalig etwas tu und Kapital investieren, sondern regelmäßig, zum Beispiel durch fest vereinbarte Daueraufträge dein Ziel verfolgen. Wieviel du anlegen kannst, das hat dir bis dahin dein neues Haushaltsbuch aufgezeigt, welcher Überschuss regelmäßig investiert wird und ob auch Einmalbeträge zur Verfügung stehen.

Am besten geschieht das regelmäßige investieren durch die Verwendung von Sparplänen. Deiner Bank oder deiner neuen Bank gibst Du einen Auftrag und ein Fester Betrag wird monatlich angelegt und für dich in deine gewählte Anlageklasse investiert. Die Einzahlungen kannst Du deinen Lebensverhältnissen anpassen und optimieren.

Aber du bleibst flexibel, denn du kannst den Sparplan anpassen, also erhöhen oder senken oder auch mal aussetzen. Wichtig ist nur, dass du den Spargedanken nicht verlierst und wieder startest dein Kapital zu investieren und Vermögen aufbaust.

Kostenlose Angebote

Kostenlose Angebote

Kostenlose Angebote
Kostenlose Angebote